Wieder Assisi-Treffen geplant PDF Drucken
Sonntag, den 13. Mai 2012 um 13:50 Uhr

assisiDas internationale Friedenstreffen der Gemeinschaft Sant'Egidio findet in diesem Jahr in Sarajevo statt.

Vom 9. bis 11. September sollen Repräsentanten verschiedener Religionen in der während des Bosnienkrieges Anfang der 1990er Jahre belagerten Stadt zusammenkommen, teilte die Gemeinschaft in Rom mit.

Unter anderen sagten demnach der serbischorthodoxe Patriarch Irinej I., der Großmufti von Bosnien-Herzegowina, Mustafa Ceric, und die Generalsekretärin der jüdischen Gemeinde Sarajevos, Elma Softic-Kausnitz, ihre Teilnahme zu. Auch der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, will anreisen.

Die Weltfriedenstreffen entwickelten sich in Folge des historischen Treffens von Papst Johannes Paul II. (1978-2005) im Jahr 1986 im italienischen Assisi. Seitdem lädt Sant'Egidio jährlich an wechselnden Orten zu interreligiösen Zusammenkünften im Geiste von Assisi ein.

2011 fand das Treffen in München statt. Die Gemeinschaft Sant'Egidio entstand 1968 in Rom im gleichnamigen Kloster aus einer Studenteninitiative. Heute setzt sich die Laienbewegung in mehr als 70 Ländern sozialkaritativ für Arme und Randgruppen, für die Weitergabe des Evangeliums und für Frieden ein.

Bei einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Friedenstreffens betonte der Erzbischof von Sarajevo, Kardinal Vinko Puljic, Sarajevo sei „das Jerusalem Europas" und „Symbol eines brudermörderischen Krieges". Heute wolle die Stadt wieder ein Beispiel des Zusammenlebens sein.

Er hoffe, dass das Assisi-Folgetreffen in Bosnien, einem Land mit 40 Prozent Arbeitslosigkeit, zur Entwicklung eines positiven Klimas für die Zukunft beitragen könne. Der geistliche Assistent der Gemeinschaft Sant'Egidio, Bischof Vincenzo Paglia von Terni/Umbrien, sagte bei der Pressekonferenz, es sei Aufgabe der Gläubigen, die Zukunft der Menschheit mitzugestalten. Das solle bewusst von Sarajevo aus geschehen, das „Schauplatz so tiefen Leids durch einen grausamen Krieg" gewesen sei. 

Kommentar: St. Edigio ist die treibende Kraft hinter dem schön inszenierten Aufmarsch aller Religionsvertreter. Wahlweise einigt man sich bei diesen synkretistischen Treffen auf völlig belanglose Symbole der Gemeinsamkeit. War es in Assisi der Ölzweig, so zeigte man sich 2011 mit Tauben und verwebte Stoffe ineinander als Symbol der Gemeinschaft.

Es bedarf keiner Erklärung, warum man den Anwesenden kein Kreuz, das Symbol der Erlösung, in die Hand zu geben wagt. Das würde das neue Prinzip von der "Heilswirksamkeit jedweder Jenseitsvorstellung" verletzen. Ein guter Buddhist kommt nach der Lehre von St. Egidio (die leider im Konzil gute Steilvorlagen findet) genauso in den Himmel, wie ein Katholik.

Diese Treffen sind mit das Glaubenszerstörendste, das zur Zeit von einer Gruppe in Rom ausgeht. Natürlich kann niemand in die Herzen der anwesenden Katholiken sehen und behaupten, sie hätten den Glauben an Christus verloren. Aber die Botschaft, die vermittelt wird, ist eindeutig: Seht her, die Inhalte der Glaubensrichtungen sind nebensächlich, was wirklich zählt, ist das menschliche Miteinander, die Gemeinschaft, der "Frieden".

Das Wort "Frieden" ist allerdings im 21. Jahrundert, da die Waffen- und Rüstungsindustrie einen nie gekannten Höhepunkt erreicht hat, eine beißende Ironie.

Ein einziger Trost: Die von St. Egidio jährlich wiederholten Weltfriedenstreffen fallen nicht jedes Jahr so pompös aus wie das unselige Jubiläum von Assisi im letzten Jahr. Allerdings bezeugt diese Konstanz die Hartnäckigkeit, mit der diese Gemeinschaft ihre Ziele verbreitet.


E-Mail




 
 
Nationalwallfahrt Fulda 2014

 
Brief an die Freunde und Wohltäter Nr. 82

 
Erklärung des Generaloberen Bischof Fellay über die neue Pastoral der Ehe gemäß Kardinal Walter Kasper

 
Mitteilungsblatt

Gerne senden wir Ihnen das monatliche Informationsblatt der Priesterbruderschaft.

Button MB 2

 
Häufig gestellte Fragen

Meistgestellte Fragen

Stellenangebot Erzieherin/Betreuerin (St.-Theresien-Gymnasium)

intro st theresien

 
Brief an die Freunde und Wohltäter - neuer Rosenkranzkreuzzug

mgr fellay lab81

 
Offizielle Erklärung der Bischöfe der Bruderschaft

b weihen intro

 
Die katholischen Jugend der Tradition

tumbnail

 
Video von der Kirchweihe in Berlin (14 min)

kirchweihe berlin

 
Europäische Bürgerinitiative zum Schutz des Lebens

eu initiative

 
Spenden

Helfen Sie mit!
Ihre Spende zählt!

 
Ein Tag im Kloster

schwestern video

 
Aus der Reihe Humor...

 
Helfen Sie dem Theresiengymnasium!

alt

 
Lesen Sie das...

 
Zusammenfassung

Wofür steht die Priesterbruderschaft St. Pius X.?