10. März - Hl. 40 Märtyrer von Sebaste PDF Drucken E-Mail
Montag, den 10. März 2014 um 07:00 Uhr

Am 10. März wird der hll. vierzig Martyrer von Sebaste gedacht. Sie dienten als Soldaten katholischen Glaubens im römischen Heer und wurden darum unter Kaiser Licinius (308 - 324), der den Osten des Imperiums regierte, grausam getötet.

Zwar hatte Licinius 313 zusammen mit Konstantin (306 - 337) das Mailänder Toleranzedikt erlassen, welches das katholische Christentum als erlaubte Religion anerkannte und gebot, der heiligen Kirche alles während der Verfolgungszeit geraubte Gut zurückzugeben (s. 10.12.). Doch schon bald darauf wandelte sich Licinius zum Gegner Konstantins und begann, die Christen in seinem Machtbereich wieder zu verfolgen (vgl. 1.4.). Erst der Sieg Konstantins über Licinius im Jahre 324 bereitete dieser Verfolgung ein Ende (vgl. 31.12.).

Die vierzig Martyrer von Sebaste gehörten alle derselben römischen Legion an, der zwölften; sie führte den Beinamen Fulminata, was etwa mit Donnerblitz wiederzugeben ist. Weil sie ihrem Glauben nicht abschwören wollten und das Götzenopfer verweigerten, wurden die Vierzig zu Sebaste in Kleinarmenien während einer eiskalten Winternacht nackt auf einen zugefrorenen Teich geführt. In der Nähe befand sich eine beheizte Badestube, die zum Abfall verleiten sollte. Gegenseitig ermunterten sich die Martyrer, dem Glauben treu zu bleiben bis in den Tod. Einer der Vierzig wurde dennoch schwach. Doch wunderbarer Weise nahm seine Stelle einer der Wachsoldaten ein, so daß die Zahl vierzig wiederhergestellt wurde. - Übrigens soll der Abtrünnige beim Betreten der warmen Badestube tot umgefallen sein.

Diesen vierzig Blutzeugen, die am nächsten Morgen fast erfroren waren, wurden die Knochen zerschlagen, und dann verbrannte man sie auf einem Scheiterhaufen. Ihre Überreste sollten ins Wasser geworfen und so vernichtet werden, doch konnten fromme Christen sie bergen. Teile der kostbaren Reliquien wurden an Gemeinden in vielen römischen Provinzen gesandt, damit die Gläubigen auch dort Anteil erhielten an dem herrlichen Zeugnis, das die Vierzig abgelegt hatten. - Die vierzig heiligen Soldaten mögen um 320 gelitten haben, also wenige Jahre nach dem heiligen Bischof Blasius von Sebaste (3.2.).



E-Mail




 
 
Nationalwallfahrt Fulda 2014

 
Brief an die Freunde und Wohltäter Nr. 82

 
Erklärung des Generaloberen Bischof Fellay über die neue Pastoral der Ehe gemäß Kardinal Walter Kasper

 
Mitteilungsblatt

Gerne senden wir Ihnen das monatliche Informationsblatt der Priesterbruderschaft.

Button MB 2

 
Häufig gestellte Fragen

Meistgestellte Fragen

Stellenangebot Erzieherin/Betreuerin (St.-Theresien-Gymnasium)

intro st theresien

 
Brief an die Freunde und Wohltäter - neuer Rosenkranzkreuzzug

mgr fellay lab81

 
Offizielle Erklärung der Bischöfe der Bruderschaft

b weihen intro

 
Die katholischen Jugend der Tradition

tumbnail

 
Video von der Kirchweihe in Berlin (14 min)

kirchweihe berlin

 
Europäische Bürgerinitiative zum Schutz des Lebens

eu initiative

 
Spenden

Helfen Sie mit!
Ihre Spende zählt!

 
Ein Tag im Kloster

schwestern video

 
Aus der Reihe Humor...

 
Helfen Sie dem Theresiengymnasium!

alt

 
Lesen Sie das...

 
Zusammenfassung

Wofür steht die Priesterbruderschaft St. Pius X.?